Kontakt  |   Impressum  |  
Architektur und Schule

Brandenburger Architekt(inn)en bieten Unterstützung an

Brandenburgische Architektenkammer

Aufruf - "Die Stadtentdecker" auf Erfolgskurs: Kommen Sie mit an Bord!

02.12.2015

Wenn Architektinnen und Architekten Kinder und Jugendliche bei der Erkundung ihrer Heimatstädte begleiten, haben beide Seiten etwas davon. „Man gibt viel – bekommt aber ebenso viel von den Kindern zurück“ - diese Äußerung steht stellvertretend für die positiven Erfahrungen, die Architektinnen und Architekten in der ersten Runde gemacht haben. Jetzt sind wieder zahlreiche Kolleginnen und Kollegen aktiv und begleiten „Die Stadtentdecker“ in verschiedenen Städten und auf unterschiedlichen Schulstufen. Auch die Städte wirken als dritte Partner erneut engagiert mit.

Der Bedarf an Architektinnen und Architekten wächst, seitdem sich der Erfolg der ersten Runde verbreitet hat und das Land Brandenburg die Fortsetzung des Projektes finanziell unterstützt. Anfragen von Schulen und Kommunen aus dem ganzen Land erreichen die Architektenkammer.

Deswegen brauchen wir Ihre Mitarbeit.

Wenn Sie

•    Freude an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen haben
•    Schülerinnen und Schülern zu neuen Perspektiven auf ihre gewohnte Umgebung verhelfen möchten
•    Bewusstsein über die Qualität der gebauten Umwelt schaffen wollen
•    offen sind für die junge Sichtweise auf unsere Städte
•    Grundbegriffe von Architektur und Städtebau vermitteln können
•    Schülerinnen und Schülern begleiten wollen, Vorschläge zur Umgestaltung ihrer Stadt zu entwickeln
•    Prozesse der Partizipation anstoßen möchten
•    zur Kompetenz künftiger Nutzer und Bauherren beitragen wollen,

dann sind Sie als begleitende/r Architekt/in herzlich willkommen.

Das müssen Sie wissen

•    Ihre Arbeit wird honoriert.
•    Der zeitliche Aufwand richtet sich nach der Projektform: Unterrichtsbesuche in bestimmten Intervallen (z. B. 14-tägig) oder Begleitung einer kompakten Projektwoche.
•    Sie werden von der Architektenkammer auf Ihre Aufgabe vorbereitet.
•    Sie sind nicht allein: Ein Moderatorenteam (eine Pädagogin und eine Architektin) begleitet den Prozess und bietet jederzeit Unterstützung.
•    Bei einem Vorgespräch in der Schule mit Lehrer/in, Stadtverwaltung, Architekt/in und Moderatorinnen werden Inhalte und Abläufe geklärt.
•    Das Projekt startet mit einem gemeinsamen Stadtspaziergang.
•    Die Themenschwerpunkte richten sich nach den Interessen der Kinder und Jugendlichen.
•    Die Arbeit der Schülerinnen und Schüler erfolgt in Kleingruppen.
•    Die Ergebnisse werden in einer öffentlichen Veranstaltung im Rathaus den städtischen Entscheidungsträgern und interessierten Bürgern vorgestellt.
•    Im anschließenden Stadtentdeckergespräch wird der Prozess gemeinsam reflektiert.
•    Die örtlichen Medien berichten über das Projekt.

Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung bei Frau Kotlan unter kotlan@ak-brandenburg.de.

Ihre Arbeitsgruppe Architektur + Schule
Peter Neideck, Mascha Kleinschmidt-Bräutigam, Sabine Thürigen