Kontakt  |   Impressum  |  
Architektur und Schule

Brandenburger Architekt(inn)en bieten Unterstützung an

Brandenburgische Architektenkammer

„Die Stadtentdecker“ in der Klasse 4b der Erich-Kästner-Grundschule, Schuljahr 2017/18

„Die Stadtentdecker“ sind ein an der Erich-Kästner-Grundschule etabliertes Projekt. Mit der 4b des Schuljahres
2017/18 und unter Mitwirkung der Klassenlehrerin Frau Schiffmann und den Architekten Fred Wanta und Christian
Keller haben insgesamt 14 Termine im Rahmen der bewährten Projektstruktur stattgefunden. Didaktisch legt die Arbeit
in der 4. Klasse die Grundlage für die fortführende Arbeit in den Klassen 5 und 6.
Im auf das Auftaktgespräch folgenden Stadtspaziergang durch die Cottbuser Innenstadt haben die Schülerinnen und
Schüler Orte erkundet, Interessen geäußert und als Grundlage für die Arbeitsphase notiert. Im nächsten Schritt wurde
von den Schülern diskutiert, was sie an den Orten als ‚spannend‘ empfunden haben, so daß die Schülerinnen und
Schüler nachfolgend Gruppen für die Arbeitsphase bilden konnten.
Die Themen der Gruppen waren: Erich-Kästner-Grundschule, Stadtmauer, Gerichtsberg, E-Werk, Spremberger Turm,
„Altes Rathaus“ und Altmarkt, Löwenapotheke
In der Arbeitsphase haben die Schülerinnen und Schüler dann anhand der von den Betreuern bereit gestellten Unterlagen
gemeinsam Ihre Fragen geklärt, abgewägt ob diese von generellem Interesse sein könnten sowie eine gemeinsame
Präsentation vorbereitet. Für die einzelnen Präsentationen wurde von den Schülern eine Rahmenhandlung erarbeitet,
welche bei der Schlusspräsentation vor den Schülerinnen und Schülern der 3b sowie vor den Eltern aufgeführt wurde.
Im Anschluss an die Präsentation hat das Stadtentdeckergespräch stattgefunden.

„Die Stadtentdecker“ sind ein an der Erich-Kästner-Grundschule etabliertes Projekt. Mit der 4b des Schuljahres
2017/18 und unter Mitwirkung der Klassenlehrerin Frau Schiffmann und den Architekten Fred Wanta und Christian
Keller haben insgesamt 14 Termine im Rahmen der bewährten Projektstruktur stattgefunden. Didaktisch legt die Arbeit
in der 4. Klasse die Grundlage für die fortführende Arbeit in den Klassen 5 und 6.
Im auf das Auftaktgespräch folgenden Stadtspaziergang durch die Cottbuser Innenstadt haben die Schülerinnen und
Schüler Orte erkundet, Interessen geäußert und als Grundlage für die Arbeitsphase notiert. Im nächsten Schritt wurde
von den Schülern diskutiert, was sie an den Orten als ‚spannend‘ empfunden haben, so daß die Schülerinnen und
Schüler nachfolgend Gruppen für die Arbeitsphase bilden konnten.
Die Themen der Gruppen waren: Erich-Kästner-Grundschule, Stadtmauer, Gerichtsberg, E-Werk, Spremberger Turm,
„Altes Rathaus“ und Altmarkt, Löwenapotheke
In der Arbeitsphase haben die Schülerinnen und Schüler dann anhand der von den Betreuern bereit gestellten Unterlagen
gemeinsam Ihre Fragen geklärt, abgewägt ob diese von generellem Interesse sein könnten sowie eine gemeinsame
Präsentation vorbereitet. Für die einzelnen Präsentationen wurde von den Schülern eine Rahmenhandlung erarbeitet,
welche bei der Schlusspräsentation vor den Schülerinnen und Schülern der 3b sowie vor den Eltern aufgeführt wurde.
Im Anschluss an die Präsentation hat das Stadtentdeckergespräch stattgefunden.

Christian Keller
Fred Wanta
projekrbegleitende Architekten